Schach konkret ist eine neue Buchreihe über Schacheröffnungen. Es handelt sich dabei nicht um Theoriebücher im herkömmlichen Sinn, sondern um eine Reihe von Lektionen eines Schachexperten, der in der jeweils behandelten Eröffnung über umfassende praktische Erfahrung als Turnierspieler verfügt. Sie werden sich ein fundiertes Verständnis der Eröffnung und der daraus hervorgehenden Mittelspieltypen erarbeiten und auf diese Weise die richtigen Pläne und Züge auch in Ihren eigenen Partien finden. Es ist, als ob Sie mit einem hochkarätigen Schachtrainer am Brett sitzen, der Ihre Fragen beantwortet zu den Plänen für beide Seiten, zu den Ideen hinter bestimmten Zügen und zu dem Wissen, das Sie auf jeden Fall beherrschen müssen.

25 aktuelle, lehrreiche und ausführlich besprochene Musterpartien
Einführungen zu den einzelnen Kapiteln mit Beschreibung der Kernpunkte
Vollständiger Partien- und Variantenindex
Ausführliche verbale Erläuterung der verschiedenen Pläne und Manöver

Die Damenindische Verteidigung ist eine wichtige und beliebte Eröffnung auf jedem Spielniveau. Die flexible Stellung des Schwarzen erlaubt es ihm, zwischen einer Reihe solider und dynamischer Strukturen zu wählen. Weiß wiederum kann flexibel reagieren, indem er sich entweder dem Fianchetto des Schwarzen entgegenstellt, oder versucht, durch ein Handgemenge im Zentrum das Tempo zu beschleunigen. Es ist eine Eröffnung mit vielen Feinheiten, und viele der modernen Hauptvarianten beinhalten Züge, die extravagant aussehen, aber von einer tiefen grundlegenden Logik untermauert werden.

Peter Wells ist ein englischer Großmeister, der regelmäßig an internationalen Turnieren teilnimmt und in mehreren nationalen Ligen spielt. Er war zweiter in der Britischen Meisterschaft in den Jahren 1991 und 1999 und qualifizierte sich für die Fide K.o.-Weltmeisterschaft im Jahre 1997. Wells hat ausgiebige Werke sowohl über Eröffnungen als auch über Mittelspielstrategie verfasst und ist ein äußerst erfahrener Trainer.

Laden Sie hier eine PDF-Datei mit einer Leseprobe des Buches herunter

"GM Wells bringt sicher die besten Voraussetzungen mit, ein solches Konzept zu vermitteln, da er neben seiner aktiven Praxis auch über Erfahrung als Trainer und Autor verfügt." - Gerd Treppner, Rochade

"Gibt es einen Schachspieler, der die Schlüsselkonzepte des Spiels nicht in einer einfachen aber fachgemäßen Weise erklärt bekommen möchte? Der Gambit-Verlag hat aus diesem Wunsch Nutzen gezogen, indem er eine einfache, aber elegante Serie, mit dem einfachen Namen Schach konkret, kreiert hat. Jedes Buch konzentriert sich auf eine andere Eröffnung und bietet klare Erklärungen und Lektionen, um das Verständnis zu vermitteln, warum die Züge gespielt werden und wie das entstehende Mittelspiel aussieht. ... Mir hat insbesondere Die Damenindische Verteidigung von Peter Wells gut gefallen, der einen wundervollen Schreibstil besitzt. Es gibt kostbare Weisheiten in seinen Anmerkungen, die detailliert sein können, aber nicht übermäßig technisch." - Cecil Rosner, Winnipeg Free Press

"...es enthält nicht nur eine ausgezeichnete Sammlung der Varianten, sondern ist auch brillant geschrieben, was es auf ein Niveau oberhalb der meisten Eröffnungsbüchern stellt." - IM John Watson, TWIC

"Tony Kosten, Chris Ward und Neil McDonald haben wie die meisten Großmeister in der Vergangenheit geschrieben, dass eine der besten und wichtigsten Methoden, mit denen sie sich verbessert haben, das Studium von gut kommentierten Partien war und dass, sogar jetzt auf ihrem Niveau, die beste Methode eine neue Eröffnung zu lernen, ist mit dem Studium von gut kommentierten Partien weiter zu machen! Das ist genau das, was Gambit mit ihrer neuen Serie von Schachbüchern 'Schach konkret' im Sinn hat...In einer früheren Rezension habe ich Alex Yermolinskys ausgezeichnetes Buch The Classical Sicilian behandelt, was das erste Buch in dieser Serie war. Nun hat der gut bekannte Autor Peter Wells ein Buch in dieser Serie geschrieben, was die Pläne usw. in der Damenindischen Verteidigung behandelt. Falls jemand auf der Suche nach einem Buch ist, was das Verständnis der Eröffnung und das Mittelspiel zu das es führt, vermittelt und Sie in die Lage versetzt, die richtigen Züge und Pläne in Ihren eigenen Partien zu finden, dann ist dies das Buch für Sie." - Michael Stevenson, New Zealand Chess

"Ein Spitzeninvestment für jeden, der die Damenindische Verteidigung spielt." - IM Gary Lane, Chess Moves

"Der Autor hat 25 höchst instruktive Partien aus der aktuellen Praxis der weltbesten Spieler benutzt. Seine ausführlichen wörtlichen Erklärungen der Pläne und Manöver und die Kapiteleinführungen und Schlussfolgerungen, die die entscheidenden Punkte herausstellen, sind meisterhaft geschrieben worden." - Phil Hughes, Chess Post

"Die Anmerkungen im Besonderen haben mich wirklich beeindruckt, weil der Autor wirklich erklärte, was in jeder Phase der Partie geschah. Alles erschien logisch als ich über die Partien spielte und die Anmerkungen las. Wenn Alternativen gegeben sind, wird erklärt, warum ein bestimmter Zug gut oder schlecht ist, und nicht einfach gesagt, dass es so ist. Man muss Peter Wells zu der klaren Präsentation beglückwünschen." - Alan Sutton, En Passant

"...das vorliegende Buch zielt auf den ehrgeizigen Spieler ab, der keinen Trainer hat und einen Leitfaden benötigt, der erklärt, was in der Eröffnung wichtig ist, was die zuverlässigen Varianten sind und welche typischen Mittelspielpläne immer wieder auftauchen, Wells macht dies und vieles mehr in einem Buch, das man mit Vergnügen liest..." - IM John Donaldson, Silman's website

"Dies ist ein großartiges Buch, das mit Sicherheit Ihr Verständnis des Dameninders verbessern wird. Wenn Sie den Dameninder mit Schwarz spielen, oder eine Antwort mit Weiß suchen, dann ist dieses Buch Pflicht!" - Andy May, www.nsgchess.com

"Anstatt sich auf Variante nach Variante im Datenbankstil oder im Stil der alten Eröffnungsfibeln von Modern Chess Openings zu konzentrieren, hat Gambit sich stattdessen darauf konzentriert, die Ideen hinter den Eröffnungen im Detail zu erklären, und sie haben es auf eine Weise gemacht, die eher auf Anfänger und fortgeschrittene Spieler abzielt als auf den Experten oder Meister. Während andere Verlage das auch getan haben, ... das was Gambit auszeichnet ist der Umfang, in dem der Autor, in diesem Fall Peter Wells, die Arten von Mittelspiel erklärt, die jede Variante hervorzubringen tendiert und die Tiefe und die Klarheit der Anmerkungen der zu erklärenden Partie." - Bill Whited, www.chesscountry.com

"Wells' Material ist auf dem neuesten Stand, gut ausgewogen und lobenswert objektiv ohne irgendwelche schwerwiegende beeinflussende Gehirnwäsche zugunsten von Schwarz oder Weiß. Natürlich vertraut er dem Dameninder als Schwarzer, und zeigt, wie man ihn souverän und effektiv spielt, aber er zeigt dem Leser auch unzählige bemerkenswerte Ideen für Weiß." - GM Paul Motwani, The Scotsman

"Wells' Buch ist wie immer auf einem hohen Niveau, und er teilt großzügigerweise seine Ideen und Einblicke in einem sehr zuverlässigen Verteidigungssystem für Schwarz" - John Saunders, BCM

"Die Schach konkret-Serie erreicht ihr Ziel eine gründliche, aber leicht verständliche Einführung zu dieser sehr beliebten Verteidigung zu bieten. Präzises & unwiderstehliches lesen." - Michael Blake, www.iecg.org