Schach konkret ist eine neue Buchreihe über Schacheröffnungen. Es handelt sich dabei nicht um Theoriebücher im herkömmlichen Sinn, sondern um eine Reihe von Lektionen eines Schachexperten, der in der jeweils behandelten Eröffnung über umfassende praktische Erfahrung als Turnierspieler verfügt. Sie werden sich ein fundiertes Verständnis der Eröffnung und der daraus hervorgehenden Mittelspieltypen erarbeiten und auf diese Weise die richtigen Pläne und Züge auch in Ihren eigenen Partien finden. Es ist, als ob Sie mit einem hochkarätigen Schachtrainer am Brett sitzen, der Ihre Fragen beantwortet zu den Plänen für beide Seiten, zu den Ideen hinter bestimmten Zügen und zu dem Wissen, das Sie auf jeden Fall beherrschen müssen.

25 aktuelle, lehrreiche und ausführlich besprochene Musterpartien
Einführungen zu den einzelnen Kapiteln mit Beschreibung der Kernpunkte
Vollständiger Partien- und Variantenindex
Ausführliche verbale Erläuterung der verschiedenen Pläne und Manöver

Der Klassische Sizilianer ist eines der beliebtesten und angesehensten Sizilianisch-Systeme überhaupt und gehört zum Repertoire von Spielern wie Anand, Kramnik und Schirow. Schwarz entwickelt seine Figuren schneller als in vielen anderen sizilianischen Systemen, und oft entsteht ein lebhaftes und komplexes Figurenspiel. Die gängigste und kritischste Fortsetzung für Weiß ist der Richter-Rauser-Angriff. Gerade die letzten paar Jahre brachten eine Diversifizierung der Pläne beider Seiten in dieser stets populären Variante. Gegen die weißen Alternativen zum Rauser-System behandelt Yermolinsky Fortsetzungen, die die unabhängige Bedeutung der Zugreihenfolge des Klassischen Sizilianers wahren, wie etwa 6 Lc4 Db6 - eine Variante, in der er selbst zu den führenden Experten zählt.

Großmeister Alex Yermolinsky ist einer der stärksten Spieler in den Vereinigten Staaten. Er war Meister der USA im Jahr 1996, und in den Jahren 1995 und 1997 gewann er die Offenen Meisterschaften seines Landes. Er sekundierte Irina Levitina bei ihrem Kampf um den WM-Titel der Frauen in den Jahren 1982-84, außerdem befinden sich unter seinen Schülern mehrere Großmeister der Spitzenklasse sowie ein Juniorenmeister der USA. Sein erstes Buch für Gambit Publications, Der Weg zur Verbesserung im Schach, wurde mit dem Cramer-Preis des Schachverbandes der USA für das beste Lehrbuch ausgezeichnet.

Laden Sie hier eine PDF-Datei mit einer Leseprobe des Buches herunter

(Chess Explained: The Classical Sicilian) "Das mit 112 großformatigen und gut gefüllten Seiten ausgestattete Werk dürfte für eine breite Schicht an Spielern, die sich für dieses Eröffnungsthema interessieren, sehr lehrreich sein, man darf schon jetzt auf die Fortsetzungen in dieser neuen Reihe gespannt sein." - Schachmarkt

"Yermos Buch repräsentiert eine gute Art und Weise, dieses gesunde und interessante Eröffnungssystem in den Griff zu bekommen." - Phil Adams, 3Cs website

"Zusammenfassend kann man sagen, dass Alex Yermolinsky seine Aufgabe, ein Buch zu schreiben, das sowohl eine ausgezeichnete moderne Eröffnungsstudie als auch sehr instruktiv ist, gut erfüllt. Empfehlenswert." Phil Hughes, Chess Post

"Jeder, der den Offenen Sizilianer mit Weiß spielt, oder den klassischen Sizilianer mit Schwarz, sollte dieses Buch kaufen. Es gibt immer irgendetwas, was man von jemandem wie Yermolinsky, der diese Eröffnung sein ganzes Leben lang gespielt hat, lernen kann. Sogar Spieler, die die Scheveninger Variante oder Najdorf spielen, können von diesem Buch profitieren, da die Bauernstrukturen ähnlich sind. Der Titel zeigt ausgezeichnetes Potenzial für diese neue Serie von Gambit, und ich sehe zukünftigen Bänden mit Freude entgegen." - Carsten Hansen, Chesscafe.com

"Yermolinsky benutzt die Herangehensweise, richtige Erklärungen im Gegensatz zu schwerer Theorie zu bieten. Es funktioniert. Am Ende wird der Leser in den Genuss einiger aktueller, gut gespielter Partien gekommen sein und hat einen Einblick gewonnen, wie sich die Eröffnung ins Mittelspiel entwickelt." - Cecil Rosner, Winnipeg Free Press

"Yermolinsky ist ein guter Schachautor und hat die fragliche Eröffnung über 30 Jahre lang gespielt, daher ist er die ideale Person für diese Aufgabe. Höchst empfehlenswert; ich freue mich darauf, mehr Titel im selben Format zu sehen." - Steve Giddins, BCM

"Fazit: Ein Eröffnungsbuch, das man haben muss!" - John Elburg, Chess Mail, chessbooks.nl

"Der amerikanische GM Alex Yermolinsky ist der hoch angesehene Autor des Buches, das diese Serie eröffnet, und angesichts der Tatsache, dass er über 30 Jahre persönliche Erfahrung mit dem Klassischen Sizilianer gehabt hat, ist er die ideale Person, um sehr gut informiert und übersichtlich über sein gewähltes Thema zu schreiben." - GM Paul Motwani, The Scotsman